ARNY'S Geschichte

 

Im August 2014:

 

Unsere 15 jährige Zaubermaus hat , um Friedrich Schiller zu zitieren, wie der Mohr seine Schuldigkeit getan und darf jetzt gehen.

 

 

Was wir über Arny erzählen können, erfahren Sie auf dieser Seite.

 

 

 DRINGEND

Arny (weibl.), 15 JAHRE !!, knapp kniehoch & sehr lieb, verliert ihr Zuhause. 

Wer hat ein Herz für das alte Mädchen?

Kontakt unter : 0174- 43 63 002 (evtl. AB, gerne Rückruf)

 

 

  :-((((( UPDATE 19.August

Arny hat eine liebevolle Pflegestelle gefunden. Dort sollte sie ihr Leben noch, möglichst lange, genießen dürfen. Aber Arny hat Krebs im fortgeschrittenem Stadium. Tumore an der Gesäugeleiste, einen großen Tumor (wie ein Tennisball) am Geschlechtsteil und Metastasen an der Harnröhre. Flohbefall hatte sie auch und 'man' hat von all dem nichts bemerkt ??? !!!  Wir kommentieren das besser nicht, könnten noch einiges dazu sagen. Die liebe Arny bekommt jetzt Schmerzmittel, in der Hoffnung, ihr noch einige schöne Tage, Wochen zu geben. Wir wünschen uns, dass dies gelingt. Arny ist eine ganz liebe und sehr freundliche alte Hundedame, deren Schicksal uns zu Herzen geht. Die Tierärztin wird entscheiden, wann wir Arny gehen lassen müssen :-(((((.

Alt, krank und abgeschoben ..... ein Hundeleben in Deutschland.

Das stimmt uns sehr traurig.

 

Update 27.August 2014 

Dank Schmerzmittel und diverser Medikamente hat Arny noch eine schmerzfreie Zeit und genießt ihr Leben, so gut sie es kann.

Ihr kuscheliges Körbchen, gutes Futter und den Garten mag sie sehr. 

Sie ist ein Schatz!!

 

Update April 2015

Arny lebt, nach wie vor, in ihrer Pflegestelle. Sie hat sich vollkommen eingelebt und wir hoffen, dass sie dort noch viele Tage, Wochen, Monate?...... erlebt.

Niemand hätte das für möglich gehalten. Aber Arny ist unsere Kämpferin.

Jetzt, wo sie erlebt, wie schön ein Hundeleben sein kann, strengt sie sich an, um es noch lange genießen zu können.

Sie wird, in kurzen Abständen, einer Tierärztin vorgestellt und bekommt alles, was sie braucht.

Vor Weihnachten mussten Arny's Zähne noch saniert werden. Es ging nicht anders. Die Antibiose wirkte nicht mehr und Arny hatte Schmerzen . Deshalb entschlossen wir uns, schweren Herzens, das Risiko einzugehen.

Heute sind wir froh darüber. Arny's Zähne sind, nach wie vor, nicht gut und das Zahnfleisch hat sich stark zurückgebildet. Dank spezieller Präparate kann Arny auch damit leben.

Heute ist die Omi ein verschmuster Hund. Sie zuckt nicht mehr zurück, wenn man sie streicheln möchte. Sie genießt es sogar sehr und in der Nacht schleicht sie mit ins Ehebett der Pflegefamilie :-)). Manchmal ist sie auch ein bisschen senil:-), aber das macht gar nichts. Wir haben sie alle ganz doll in unser Herz geschlossen und freuen uns ihr helfen zu können.

Arny ist ein Beispiel dafür, dass auch alte Hunde noch ganz viel lernen können und es sich lohnt zu kämpfen!!!  

 

JEDE SEELE ZÄHLT !!!

 

 

 

 

Arny's Behandlung ist teuer und alleine schaffen wir es leider nicht. Jedoch gerade die alten Tiere bedürfen unserer Hilfe.

Bitte unterstützen Sie uns dabei.