Post von Mäuschen

Hallo Frau Strunk, Mäuschen hat sich schon recht gut eingelebt und versucht auch den Garten jeden Tag weiter zu erforschen. Allerdings ist sie auch eine kleine Diva, die permanent ungewünschte Umstände lauthals kundtut- auch mit Fauchen. Aber insgesamt hat sie sich schon gut eingewöhnt und erwartet auch täglich ihre – anfangs, rein zufällig festgestellte Vorliebe- für gekochte/gebratene Hähnchen-

brust. Die bekommt sie aber nur als „Leckerli“ zum Futter.  Viele Grüße

Post an Filou im Regenbogenland

Unser kleiner Filou ist am 02.08.2013 völlig unerwartet gestorben. Wir sind sehr traurig und werden dich  immer in unseren Herzen behalten !                                             Liebe Grüße Anna, Nicole und Andreas

Post von Nevada

Liebe Tierhilfe und Mithelfer, hiermit möchten ich mich noch mal recht herzlich bei Euch danken, dass ich Neva zu mir holen durfte. Durch euch hat sich mein Leben verändert. Ich kann mir ein Leben ohne Neva nicht mehr vorstellen. 2009 kam sie angeflogen, direkt in mein Herz. Wir leben ein wunderschönes Leben zusammen und haben soviel Spaß miteinander!! Sie hat sich super entwickelt und hier ein paar Fotos von Neva heute.

Post von Kurtchen (jetzt Barney)

Hallo Frau Scholl, hier einige Bilder von Kurt, jetzt Barney genannt. Er ist ein tolles Kerlchen und hält uns hier auf Trab. Alles was mit Wasser zu tun hat macht ihm viel Spaß. Ich muss Ihnen mehrere Mails senden, da mein Rechner das nicht alles auf einmal schafft. Und nun viel Freude beim anschauenLiebe Grüße Frau P.

Post von Geza

Hier ein paar Fotos, beim Spielen im Garten mit Bruno. Die beiden sind ein echt tolles Gespann!! Geza geht es sehr gut. Sie ist total verspielt und verschmust. Oma und Geza haben unseren Urlaub gut überstanden. Alle Freunde und Nachbarn sind der Meinung, dass die beiden sich sehr gut tun. :-) Wir haben alle viel Freude an ihr!! Lieben Gruß ...

Post von Zipo

Zipo on tour :-)))

Post von Kira & Käthe

Viele Urlaubsgrüße aus Dänemark!

Post von Romeo

Guten Morgen Frau Scholl. Der kleine Romeo hat sich schon klasse eingelebt. Mein Mann ist auch ganz verliebt in ihn. Meine andere Katze ist ein bisschen skeptisch ihm gegenüber und eifersüchtig. Aber irgendwie ist er ganz schön aktiv und spielt die ganze Zeit. Er trabt hier durch die Wohnung und ist sehr lebhaft und super neugierig. Er hat immer Hunger, zur Not wird auch der MÜll durchsucht =). Telefonieren kann er auch schon =) Romeo bringt nix aus der Ruhe wenn er schläft. Der kleine Racker wiegt schon über 1 kilo. Das dicke Bäuchlein hat er immer noch. Vor allem, wenn er grad gefressen hat. Dann heißt er Winnie Puuh =) Und Drogen nimmt er. Der hat mind. 6 Stunden am Tag seine dollen 5 Minuten! =) Anbei ein paar Fotos. Viele Grüße Fam. W.

Post von Zazou und Gandhi (jetzt Gigi)

Hallo Frau Scholl, die beiden haben sich gut eingelebt, sind noch ein wenig scheu, kommen aber meistens, wenn man im Wohnzimmer sitzt. Sie spielen mit unserer Tochter und spielen macht ja soooo müde. Den Kratzbaum haben sie auch gut angenommen und wie wild darauf gespielt. Anbei ein paar Fotos.

Post von Gypsi und Mia (jetzt Günther und ...)

Liebe Frau Scholl! Gestern Abend ware s dann so weit: Unsere Hilde legt nun langsam die Angst vor dem kleinen Kätzchen ab und Günther kehrt seinem Versteck, unter dem Sofa, den Rücken. Jetzt wird beobachtet, gespielt und über zwei Etagen und Balkon getobt. Leider sind sie immer noch ein wenig fotoscheu =). Ein erstes mal anbei, weitere Fotos folgen. Update: Es läuft gut, die Angst vor der Hand ist so gut wie abgelegt und die beiden verstehen sich gut. Anbei ein paar Fotos. LG Tina

Post von Djuna

Sie macht so lustige Grimassen, wenn man mit ihr spielt. :-)))))))))

Post von Eddi

Hallo Frau Strunk, Eddi geht es gut. Die neue Wohnung lädt die Rasselbande zum flitzen und toben ein. Die tief fliegenden Schwalben nach hinten raus sind Katzenfernsehen. Wenn der Balkon nächstes Jahr saniert ist (hoffe das klappt auch wirklich so schnell) bekommen die Miezen auch  noch einen nicht gerade kleinen Balkon, katzensicher gestaltet zur Verfügung gestellt. Mit eigenem Rasen zum Sonnen und Wasserbecken zum Spielen - Angst hat hier keine vor Wasser, allem voran nicht, wenn da was drin rumdümpelt (Quitscheentchen). Unser Junior hat sich zu einem wunderschönen Kater entwickelt. Ein Bild von einem Kater sozusagen. Eddi ist immer da wo Tommy ist. Kuscheln oft auch was das Zeug hält oder käbbeln sich und spielen fangen miteinander. Mit den Mädels kommt er auch gut klar. Louisa kommt nach wie vor nach ihm gucken, wenn was ist. Wie eine Mutter die nach ihrem Kind schaut. Bürsten mag er auch - meist legt er sich dabei schnurrend hin. Ebenso findet er kraulen toll. Mittlerweile darf ich auch mit beiden Händen kraulen. Manchmal hat es den Anschein, als wolle Eddi dabei in einen reinkrabbeln, aber auf den Schoß traut er sich noch nicht. Schläft aber immer in unserer Nähe, nachts unter dem Bett. Viele Grüße

Post von Twinkie

Hallo Frau Scholl, hier die ersten Fotos von Twinkie. Sie ist total kontaktfreudig, während Sammy noch etwas angespannt ist und ab und zu faucht. Aber die Maus lässt sich nicht davon abbringen, sich ihm zu nähern. Sie spielen sogar schon zusammen. Heute morgen gab's von ihm einen Klatscher und sofort kam ein Klatscher zurück. Aber sonst ist alles gut.=) Sie hat gestern sogar einen Ball apportiert, total niedlich. Ich liebe sie jetzt schon. Ich geb' sie nicht wieder her. Sie hat hier ihren Platz gefunden. Viele Grüße von Steffi aus Essen Kettwig

Post von Maxi und Mori (jetzt Diva und Tinka)

Hallo Frau Scholl, unseren Mäusen geht es hervorragend, wir haben sie Diva und Tinka getauft. Diva ist das Pinselöhrchen, sie war eben bei uns auf der Couch und hat sich in den Schlaf streicheln lassen. Auf meinem Schoß hat sie auch schon Platz genommen. Die sind beide so offen, sie schnurren bei jeder Berührung. Die beiden kommen mittlerweile von alleine zu uns und fordern ihre Streicheleinheiten. Es war die beste Entscheidung, diese beiden Süßen zu nehmen. Viele Grüße Monika N.

Post von Leni

Hallo Frau Strunk, heute habe ich Leni nach kurzer Leidenszeit den letzten Freundschaftsdienst erwiesen und sie über die Regenbogenbrücke geleitet. Sie ist ganz sanft eingeschlafen. Leider konnte ich nicht mehr für sie tun. Ich hoffe, die letzten 16 Monate waren für sie ebenso wunderbar und aufregend wie für mich. Anbei eins meiner Lieblingsbilder von ihr. Viele Grüße Kerstin C.

Post von Grigio

Hallo Claudia, Grigio hat sich prima eingewöhnt und hat bereits abends vorm Fernseher zwischen uns gelegen. Die Nacht hat er am Fußende unseres Bettes verbracht. Grigio liegt jeden Abend mit bei uns draußen. Das Tier ist so extrem zutraulich! Das ist mehr, als wir uns jemals wünschen konnten!! Auch nun liegt er wieder in einer Ecke von meinem Schreibtisch und pennt tief. Muss immer in unserer Nähe sein, der Kleine ;-) Besser geht's nicht.=) Viele Grüße von Lars und Michaela

Post von Blacky

Hallo ihr Lieben, ich bin´s euer Blacky, jetzt sind es bereits 4 Tage das ich in meinem neuen Zuhause eingezogen bin und ich wollte kurz ein paar Grüße schicken. Mir und meinem neuen Herrchen geht es richtig gut und ich habe mich denk ich super schon eingelebt. Ich werde von morgens bis abends gestreichelt, darf rum toben und auch einfach mal faul rum liegen. Habe auch schon das Herz von ganz lieben Menschen im Sturm erobert, ob es von den Eltern oder Freunden meines Herrchens sind…
Danke an Euch und der Tierhilfe-Ratingen!!! Ps. Liebe Grüße auch von meinem Herrchen, Blacky

Post von Olita

......sie genießt ihr neues Leben :-).

Post von Rudi

Der Herr Zuckerschnulli in der oberen Etage! Er weiß selber nicht so genau, wie er dahin gekommen ist. Aber die Mädels rochen einfach so gut.:-)

Post von Lotte

Liebe Gabi, liebe Tierhilfe Ratingen, vor vier Wochen ist Lotte bei uns eingezogen und vom ersten Tag an kam es uns so vor, als sei sie schon immer da gewesen und auch Lotte machte von Anfang an den Eindruck, als hätte sie nie irgendwo anders gelebt als bei uns. Lotte liebt es, wie ein Düsenjäger mit ihren Hunde-Freunden über das Feld zu flitzen. Sie sitzt mit stolzgeschwellter Brust auf der Hollywoodschaukel und lässt sich den Wind um die Nase wehen oder genießt ausgiebige Kuschelstunden auf dem Sofa. Sie fährt sehr gerne mit ins Büro und hat sowohl dort, als auch im Familien- und Freundeskreis viele Fans. Oft bleiben Leute unvermittelt stehen und rätseln mit uns, welche Mischung Lotte ist: von Dalmatiner über Spitz und Husky bis hin zu Bernhardiner und Border-Collie - wir haben alles schon gehört! Mittlerweile ist sie ganz struppig geworden, ihr geschorenes Fell wächst fleißig nach und ein bisschen abgenommen hat sie auch. Soweit wir es beurteilen können, sind wir drei ein tolles Team und alle drei sehr glücklich, dass wir uns gefunden haben. Ein großes Danke für die Vermittlung und mit den besten Grüßen an alle Tierhelfer. Marcus, Anna & Lotte

Post von Akira

Unsere Schönheit :-)

Post von Leni

Hallo Frau Strunk, die letzten Wochen waren wirklich sehr erfolgreich. (Anbei ein paar Bilder). Leni hat den Kratzbaum für sich entdeckt (nur kratzen - nicht klettern!) , lässt sich an Bauch, Brust und Kinn am liebsten kraulen und ist auch sonst sehr anhänglich (für ihre Verhältnisse) geworden. Nachbarskatze und -kater haben sich nicht mehr blicken lassen und sie hat auch recht schnell keine Ausschau mehr gehalten.Viele Grüße Kerstin C.

Post von Peewee

Hallo Frau Strunk, nach einem halben Jahr möchten wir nochmal über unseren Peeweekater berichten, der sich bei uns super eingelebt hat. Peewee hat nach sehr langen Überlegungen vor ein paar Wochen einen Freund bekommen und ist seitdem noch zufriedener und richtig ausgeglichen. Alle vorherigen Überlegungen zur Vergesellschaftung waren überflüssig, da Peewee seinen Kumpel von der ersten Minute an super fand. Es gab kein Knurren oder Fauchen, von Anfang an haben beide sich mit Küsschen begrüßt und machen seitdem gemeinsam die Wohnung unsicher, spielen am liebsten zusammen Fangen. Wir sind froh, dass man uns bei der Stelle, von der wir unseren zweiten Kater erhalten haben, unterstützend zur Seite gestanden und uns in unserer Entscheidung geholfen hat. Mit freundlichen Grüßen Laura K.

Post von Peet

Post von Gina (jetzt Jacky)

Hallo Frau Scholl, ich hatte ja versprochen mich zu melden - und kann nur Gutes berichten ! Kam mit der Kleinen zu Hause an, sie ist aus der Box raus, einmal durchs Katzenklo und hat dann sofort das Haus besichtigt. Zwischendurch kam sie immer wieder an um sich Streicheleinheiten zu holen - genauso als unser Sohn dann nach Hause kam (der ist auch total begeistert !). Sie ist wirklich eine Traumkatze - bisher klappt alles ! Sie frisst, benutzt die Toilette und ist einfach total ruhig und entspannt. Hoffen wir mal dass das auch so bleibt..aber davon gehen wir jetzt einfach mal aus ;-)  Liebe Grüsse Simone S.

Post von Anni

Nach dem Tod der Lebensgefährten haben sich diese Beiden gefunden und sind glücklich miteinander :-).

Post von Bibi und Bobo (jetzt Tigre-Leone und Felice)

Hallo Frau Scholl, Bibi und Bobo fühlen sich bei uns sichtlich wohl. Sie toben den ganzen Tag herum und schlafen nachts bei meinen Töchtern im Bett. Wir sind super happy mit den zwei Süßen. Ich denke die beiden sind sehr glücklich hier. Immer wenn sie müde sind, kommen sie kuscheln. Wir sind echt total glücklich mit den beiden. Anbei wieder ein paar Fotos. Viele Grüße Sierra L.

Post von Lotte 

Post aus Kamp-Lintfort

Ich bin eine freilebende Katze und fühle mich hier sehr wohl.

Post von Emmi & Lulu (vormals Tapsi&Strapsi)

Post von Freddy

Hallo Frau Strunk und Frau Georgens,hier ein paar Bilder von Freddy. Er hat sich bei uns prima eingelebt, und er ist glücklich ein neues Zuhause ohne andere Katzen gefunden zu haben. Er geht gern in den Garten, kommt aber immer spätestens nach einer Stunde wieder zurück, um sich ein paar Streicheleinheiten oder natürlich auch ein Leckerli abzuholen. Man sieht es ihm an, er frißt für sein Leben gern und da er auch eher ein gemütlicher Kater ist, müssen wir aufpassen, daß er nicht zuviel bekommt. Gegenüber Menschen ist er ein totaler Schmusetiger, aber mit dem Nachbarskater hat es schon so manchen Streit gegeben, zum Glück ist immer alles glimpflich abgegegangen, und die Beiden haben ihre Reviere jetzt abgesteckt. Meine Katzenallergie habe ich Dank einer alternativen Therapie (www.allergie-immun.de) gut in den Griff bekommen, darüber bin ich wirklich sehr glücklich, denn ein Leben ohne Freddy können mein Mann und ich uns nur noch schwer vorstellen.Vielen Dank nochmal für den problemlosen Ablauf der Vermittlung, Sie haben aufgrund Ihrer guten Tier- und Menschenkenntnis genau die richtige Katze für uns ausgesucht.

Post von Zeus

Post von Maja und Susi

Post von Miu Miu (vormals Balin)            Hallo Frau Strunk,

miu miu geht es weiterhin gut und er wird immer mutiger und vertrauensvoller.

Post von Maja

Liebe Frau Böttcher,wir haben viel Spaß mit Maya, sie ist ein kleiner Wirbelwind. Gestern waren wir auf der Hundewiese in Mülheim, fand sie ganz toll! Morgen haben wir das erste Mal Hundeschule. Das Alleinbleiben klappt super, kein Abschiedsjunkser mehr, sie ist ganz ruhig....  Im Wald sind wir nun mit Schleppleine unterwegs. Die vielen Rehe sind für Maya eine Entdeckungsreise, der ich nicht nachgeben möchte. Sie schnüffelt sich dusselig... und meist kann ich mich darauf verlassen, dass ein Reh aus dem Wald hüpft. Ich würde nicht darauf wetten, dass Maya nicht hinterherhüpft. Das kräftige Ziehen am Anfang unserer Spaziergänge hat etwas nachgelassen, wir üben weiter ;-). Wirklich alle Nachbarn haben sich in Maya verliebt, mit bisher jedem Hund hat sie sich super vertragen. Wir sind stolz auf unsere tolle Hündin. Zum Wecken kommt sie nach wie vor jeden Morgen wedelnd und freudig ins Bett. Ansonsten schläft sie ganz relaxt auf Ihrem Doggybag. An dieser Stelle nochmals ein Riesendankeschön. Viele Grüße aus Hösel Cl. W.  

Fotos von Maja auf dem Sofa :-), siehe unten 

Post von Olita

Hallo Gabi,Olita ist seit Sonntag bei uns. Die Kaninchen wurden umgesiedelt. Das hat Olita nur unruhig gemacht und uns auch. Wir konnten sie im Garten nicht alleine laufen lassen. Jetzt ist das total entspannt. Mit den Hühnern klappt es prima. So hat Olita großen Freiraum.Wir fühlen uns mit ihr sehr wohl und ich glaube,sie fühlt sich auch gut aufgehoben. Sie ist sehr liebebedürftig und anhänglich. Es macht riesigen Spaß mit ihr. Sie wirft sich auf den Rücken und lässt sich gerne den Bauch kraulen. Dann kann ich sie gut auf Zecken untersuchen. Olita macht uns keinerlei Pobleme. Sie lässt sich an der Schleppleine gut abrufen. Egal wo ich mit ihr laufe, ist es kein Problem. Auch mit unseren Kindern ist Olita sehr entspannt. Sie gehen toll mit ihr um und sorgen sich um sie. Olita ist einfach unser Traumhund !! :) Mit lieben Grüßen 

Post von Arthus

Hallo Frau Böttcher, hier nochmal mit Bildern. Unsere Tierärztin war beeindruckt wie fit Arthus noch ist (....). Teufelskralle und Grünlippmuschel sind gut. (....) Die Hüfte scheint kein Problem zu sein, nur der Rücken (immer wieder die Sache mit dem Kreuz wenn man in die Jahre kommt...). Ich denke wir probieren das mal aus. Sonst läuft alles prima. Arthus hat sich schneller als erwartet gut eingelebt und ist sehr umgänglich (....) . Bis auf weiteres herzliche Grüße auch von meiner Frau.

Post von Filou

Hallo Claudia, hier, wie versprochen, ein kurzer Zwischenbericht: Als wir am Mittwoch mit Filou nach Hause kamen, hat er als erste Amtshandlung seine neue Toilette eingeweiht. Wir haben ihn dann in Ruhe gelassen und waren schon drauf eingestellt, dass es einige Zeit dauern wird, bis er sich bei uns oben im Wohnzimmer blicken läßt. Aber die Neugier war so groß, dass er nach nicht einmal 10 Minuten zu uns kam und weiter das Haus erkundet hat. Die erste Nacht war dann für uns alle ein wenig unruhig, aber Filou hat sehr schnell begriffen, dass bei uns nachts nicht gespielt wird, sondern dass Menschen schlafen. Die beiden anderen Nächte waren dann auch in Ordnung. Seinen Schlafplatz hat er offenbar auf unserer Couch; auch bei Anna im Zimmer hat er sich schon einen Ruheplatz einrichten lassen, den er gerne nutzt, wenn Anna spielt oder malt. Seit gestern schläft er relativ viel, ich denke er muß die ganze Umstellung auch erst einmal verarbeiten. Mittlerweile läuft er uns aber nicht mehr sofort überall hin nach, sondern will auch mal allein für sich sein, was ich mal als gutes Zeichen werte, weil er sich offenbar schon gut auskennt und anhand der Geräusche weiß, wo wir sind. Wenn wir in den Garten gehen, findet er das zwar nicht so schlimm, weil er uns ja durchs Fenster beobachten kann. Aber er versucht natürlich, wenn die Terassentür aufgeht, doch nach draußen zu entwischen, was wir aber bisher erfolgreich verhindert haben.Sein Futter mampft er stets mit großer Begeisterung und am liebsten in Gesellschaft. Heute habe ich mich mit ihm gewogen, er bringt ca. 3,7 kg auf die Waage.Gestern hat er die letzten unbekannten Zimmer in unserem Haus erforscht und dabei erst einmal eine gefährliche Begegnung gehabt: In dem einen Zimmer hat Anna ein Spielpferd in Größe eines Schäferhundes stehen. Als Filou das Untier gesehen hat, hat er sich sofort aufgeplustert und ist in Duckstellung gegangen. Dann hat er sich gaaaaaanz langsam an das "Tier" herangepirscht und war irgendwann so nah, dass er dessen Nase beschnuppern konnte. Danach war die Angst auch überwunden und das Zimmer war seins!!! Er ist wirklich ganz schön mutig und hat vor fast nichts Angst! Wie Du siehst, macht Filou uns viel Freude und ich glaube, er fühlt sich bei uns wohl. Anna ist nach wie vor super stolz und glücklich, dass sie so einen lieben und tollen Kater hat. So, nun ist aber erst einmal Schluß. Weitere Berichte folgen!! Ein schönes Wochenende noch für Dich und Deinen Mann. Viele Grüße aus Homberg senden Nicole, Anna und Andreas und natürlich Filou (der schlafend neben mir liegt) Update 17.06.13 Hallo Claudia, wie schnell die Zeit vergeht! Nun ist Filou schon fast 3 Wochen bei uns! Und mit jedem Tag wird er selbstbewußter. Er ist immer noch sehr lieb und hat auch noch nie nach Anna geschlagen oder sie gebissen, aber Schmusen findet er momentan nicht so toll. Es gibt ja auch viel spannendere Dinge als rumzuliegen und von irgendwelchen Zweibeinern gekrault zu werden (obwohl die Zweibeiner das wirklich gerne wollen!). Vorhin hat er erfolgreich seine erste Jagd beendet: Er ist eine ganze Weile einer fetten Fliege hinterher gejagt. Nachdem er sie flugunfähig gemacht hat wurde erst einmal ausgiebig mit ihr gespielt. Dabei ist Filou sogar aus Versehen von der Fensterbank abgestürzt. Das konnte ihn aber nicht davon abhalten das Fliegentier danach genüßlich zu verspeisen. Auch dieses Abenteuer hat er also mit Bravour bestanden! Im Moment "hilft" er Andreas dabei, die Wandschoner zu bauen, damit noch ein wenig von unserer Tapete übrig bleibt. Mal sehen, wann die beiden Männer das Werk vollendet haben. Vor allen Dingen sind wir  gespannt, ob Filou die Tapetenalternative überhaupt annimmt oder sich eine andere Wand für seine Klettertouren aussucht. Das wäre natürlich nicht so toll, aber erstmal abwarten. Vor ein paar Tagen hat das Kerlchen es tatsächlich geschafft, mir auszubüchsen. So schnell wie er aus der Haustür raus war, konnte ich gar nicht reagieren. Weit gelaufen ist er zum Glück nicht und er hat sich dann wegen eines Geräusches erschreckt und ist wieder reingelaufen, aber der Schreck saß mir schon in den Knochen. Zum Glück ist nichts passiert! Filou ist ein Kater, der unbedingt raus will und auch muß! Er hat nämlich eine Menge Temperament und ich denke er wird ein guter Jäger werden! Gerade sitzt er an unserer Terassentür und schaut in den Garten. Die Vögel draußen schimpfen wie verrückt, weil sie ihn entdeckt haben und er ist ganz aufgeregt und verflucht wahrscheinlich in seinem Katzeninneren die Scheibe, die ihn vom Federvieh fernhält. Durchhalten Filou, es sind nur noch wenige Wochen; das sage ich ihm jeden Tag. Vielleicht versteht er es ja. Also, genießt die schönen Tage und laßt es Euch gut gehen!Bis bald sagen Nicole, Andreas, die schlafende Anna und der zukünftige Garteninhaber Filou

Post von Maja

Guten Morgen Frau Böttcher,
Maya und ich waren heute schon im Hundewetter ;-).  Nun liegt sie ganz ausgeglichen und ruhig auf Ihrer Hundedecke auf dem Sofa. Dass Alleinbleiben für 3 Stunden hat lt. unserer Hausbewohner super geklappt gestern. Lediglich beim Hinausgehen ein Jungser... Wenn mein Mann morgens geht, ist sie erstmal für eine halbe Stunde nur an meinem Rockzipfel.... Ich denke, das legt sich noch. Maya hat ordentliches Temperament. Gestern Nachmittag hatte sie 2 Stunden am Stück Auslauf. Gefühlte Energie hat sie allerdings für 4  und mehr ;-).  Mein Mann freut sich. Er hat eine Powerhündin und ist nun endlich mal ausgelastet ;-). Mit mir ist es wohl gemütlicher...  Heute Morgen zog Maya überhaupt nicht. Ob es der Regen war!? Oder das Üben hat schon erste Auswirkungen. Gegen 4h/ 4-30h ist Maya meist auf dem Schleichweg ins Bett:-). Abends nutzt sie ihr Kissen vor dem Bett, aber gegen morgen braucht sie Nähe. Für uns ist das ok. (......) Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und übersenden liebe Grüße.Claudia W.

Post von Lilli

Hallo liebe Frau Strunk,  Lilli und uns geht es wunderbar. Sie hat sich dank Frau Bahrs Vorarbeit sehr schnell bei uns eingelebt. Sie ist sehr schmusig, unsagbar neugierig und enorm verspielt. Sie liebt unseren Balkon, den Kratzbaum und auch ihre Spielzeuge. Sie ist noch sehr schreckhaft bei Geräuschen, aber mit gutem Zureden legt sich das schnell wieder. Unseren Besuch empfängt Sie bereits und versteckt sich nicht. Sie ist einfach unglaublich liebenswert und hat eine extrem starke und tolle Persönlichkeit. Wir freuen uns unendlich, dass wir Lilli bei uns aufnehmen durften und können gar nicht genug bekommen von ihr.  Wir möchten Lilli keinesfalls mehr missen und können uns nur zu gut vorstellen, wie schwer Frau Bahr die Trennung fällt. Wir möchten uns übrigens auch nochmals bei Ihnen bedanken, dass das mit Lilli geklappt hat und dass sie uns Ihr Vertrauen geschenkt haben. Ohne Ihre Mithilfe wären wir jetzt nicht so glücklich. Wir fügen jetzt auch ein paar Fotos für Sie bei. LG und ein schönes Wochenende Kirsten und Max

Neue Fotos von Djuna :-)

Post von Charlie (jetzt Sylvester)
Hallo Familie Scholl, der (fast immer) Süße hat sich nach bald vier Monaten richtig gut eingelebt
und flüchtet nur noch vor Fremden und dem Staubsauger. Sogar Nassfutter und Selbstgekochtes fressen wir, am allerliebsten streiten wir uns jedoch mit dem großen weißen Kater um die Leckerchen. Selbige konnten wir sogar schon selbstständig vom Highboard holen und und zur Herrenparty laden. Aber die Frau, die auch hier im Haus der beiden Kater wohnt, hat sie jetzt versteckt, diese Spaßbremse! Seit zwei Wochen erkunden wir auch fleißig den Garten und schauen schonmal bei der Nachbarschaft vorbei. Sogar inzwischen ohne die Begleitung des 'großen Bruders'. Erjagen konnten wir bisher einen Regenwurm, den wir auch brav nach Hause, bis ins Esszimmer gebracht haben. *Applaus* und ein paar Taubenfedern. Aber das wird schon noch :-). Anhängend nochmal ein Bild von dem kleinen Kater mit den großen Ohren, der langsam wächst und hoffentlich immer zu große Pranken behalten wird (sonst müsste er irgendwann so ca. 12 kg wiegen und die will ich Nachts nicht auf mir rumlaufen haben) mit Gruß an den Rest der Rasselbande.

Post von Cuba und Curtis
Hallo Frau Strunk. Vielen lieben Dank noch einmal für die Vermittlung von Curtis und Cuba.
Nach ein paar kleinen Anfangsschwierigkeiten (wo sie mir so nett Rat gegeben haben)geht es jetzt, nach knapp 5 Wochen, super. Die Beiden kuscheln und spielen zusammen und sie kommen jetzt auch selbständig und holen sich ihre Streicheleinheiten ab. Abends kommen sie sogar ins Bett um bei uns zu schlafen. Ich liebe die beiden Kleinen über alles. Vielen Dank. Sehr Liebe Grüße

Post von Lissy

Sehr geehrte Frau Böttcher,wie versprochen Bilder von Lissy. Sie lebt sich immer mehr ein und es klappt gut. Nur das Fotografieren müssen wir noch üben:-). Liebe Grüße.....

Post von Amigo

Hallöchen, nun ist Amigo 2 Monate bei Katzenkumpel Paulchen und mir, er hat sich gut eingelebt und was ja sehr wichtig war, die beiden Kater verstehen sich prima. ,,Onkel Pauli'' hatte die ersten 14 Tage alle Pfoten voll zu tun, um den kleinen Frechdachs zu erziehen, aber mittlerweile reicht das Heben einer Pfote, um ihm klarzumachen, bis hierhin und nicht weiter. Pauli bewegt sich dadurch deutlich mehr und hat dadurch auch ein wenig abgespeckt was ihm bestimmt nicht schadet. Amigo ist etwas kräftiger geworden, hat inzwischen 5 kg, die man ihm aber nicht ansieht und Appetit hat er einen gesegneten. Ich habe ja mit jungen Katzen schon einiges erlebt, aber das Bürschchen toppt alles, er macht vor nichts halt. Das einzige, worfor er Muffen hat, ist der Staubsauger, da sitzen dann die Herren hinter dem Bett. Er ist ne Quasselstrippe, wenn er etwas will, äusserst ausdauernd und penetrant, vor allem, wenn es darum geht, mich morgens aus dem Bett zu bekommen, da wird er ganz schön handgreiflich, werde dann kurzerhand wie ein Artgenosse behandelt, sie sollten sich mal im Internet die Zeichentrickreihe Simon's Cat ansehen, das ist Amigo life. Meine Zimmerpflanzen habe ich inzwischen aufgehängt und die Töpfe grösstenteils mit Paketklebeband geschützt, da der Junior der Meinung ist, dass Pflanzen auf Fensterbänken und in Töpfen nichts zu suchen haben und bestenfalls zum herunterwerfen und ausgraben taugen. Ebenso räumt er überall alles ab, was ihn daran hindert, sich auszubreiten. die Balkonpflanzen werde ich wohl auf die gleiche Art vor seinem Zugriff schützen müssen. Die Katzentoilletten habe ich auch in zwei hohe getauscht, da er mein Badezimmer bei jedem Besuch der Toillette durch seine Buddelei in einen Sandkasten verwandelt hat, jetzt hält sich das Ganze in Grenzen. Er ist schon ein Herzchen, er ist allerdings etwas ruhiger geworden, die anfängliche Überdrehtheit hat er abgelegt. Er hat jetzt auch mehr Zeit zum Schmusen. Katzenfernsehen auf Balkonien ist auch äußerst interessant, er bringt Leben in die Bude, wie man so schön sagt. Ich möchte ihn jedenfalls nicht mehr missen. Ein paar aktuelle Fotos hänge ich in einer 2. Mail an. Liebe Grüsse Amigo

Post von Sadie

Liebe Frau Scholl, heute morgen habe ich freudig festgestellt, dass Sadie ein paar Breckies in der Nacht genascht hat. Und nachdem sie gestern Abend schon im Wohnzimmer auf der Fensterbank Platz genommen hatte und uns, und ihre Umgebung ziemlich interessiert beobachtet hat - hat sie sich als Schlafplatz wohl die Hängematte am Kratzbaum auserkoren. Sie ist zwar recht skeptisch und  beobachtet immer, aber die Neugierde ist schon da =). Mehr als wir für den ersten Tag erwartet hatten.Update einen Tag später: Sadie hat heute morgen erstmal lange geschlafen und sich dann lange mit großem hin- und herwinden von Felix in ihrer Hängematte kraulen lassen - dann war er kurz weg und sie hat in der Zeit noch ein wenig die Wohnung erkundet und mal ihr Klöchen besucht. Dabei hat sie so ziemlich alle Verstecke in der Wohnung ausfindig gemacht, von denen wir noch nichts wussten. Gerade hat sie von mir eine lange Kuscheleinheit unter der Küchenheizung bekommen - die sie mit lautem schnurren und ihrem zuckersüßen Genießerschnäuzchen honoriert hat =) Update einen Tag später: 'Wir haben gestern Abend schon die erste Belohnung für unsere Geduld bekommen -  siehe Bilder - da kam sie sogar mal von selbst an wenn man in ihrer Nähe stand und hat einem das Köpfchen in die Hand gedrückt - sie ist wirklich zuckersüß, da lohnt sich jede Geduld. Nach diesen ausgiebigen Kuscheleinheiten war sie einfach nur hundemüde...und hat trotz dem Krach den wir gemacht haben seelenruhig im Wohnzimmer auf der Fensterbank geschlafen =) Wir können schon gar nicht mehr aufhören sie zu kraulen, so sehr wie sie das genießt =) Und versteckt hat sie sich heute auch nicht mehr so...Sitzt fast den ganzen Tag auf einer Fensterbank oder in ihrer Hängematte =) Da soll noch mal einer sagen dass Träume nicht wahr werden =) Unser Traum vom passenden Kätzchen ist ja schließlich auch wahr geworden. Update: Bei uns ist alles klasse....Nachdem ich am Freitagabend ein paar Stündchen auf der Fensterbank an Sadies Kratzbaum verbracht habe, kommt sie auf den Schoß!!! Echt Wahnsinn. Ich kann gar nicht beschreiben, wie überrascht wir beide geschaut haben. Seit dem haben Sadie und ich ein Ritual - erst kraulen, oben in der Hängematte, dann springt sie runter stromert um meine Beine und lässt sich kraulen, dann springt sie auf die Couch und ich muss mich schnell hinsetzten, damit sie auf den Schoß kann...und dann gebt es kraulen bis zum umfallen =) Mit Felix hat sie gestern noch bis halb 12 mit Vollgas gespielt ... ohne scheu, nur auf spielen fixiert, düst sie dann durch die Wohnung, das ist echt besser als jedes Fernsehn =) Die kleine Maus gehört auf jeden Fall zu uns. Update: Sadie geht es super - sie kommt mittlerweile von ganz allein zu uns, lässt sich knuddeln und geniest es sichtlich. Spielen tut sie den ganzen Abend, oft auch die Nacht. Morgens haben wir dann immer einen Geschenk Ball oder Maus im Bett liegen. Mittlerweile hat sie auch den Balkon zu schätzen gelernt - und beobachtet liebend gerne Vögelchen und alles andere was sich bewegt. Am Allerbesten ist die laufende Waschmaschine...da sitzt sie vor und schaut fasziniert den drehenden Klamotten zu. Wirklich einfach nur knuffig die Kleine. ...und auch der beste Wecker der Welt...denn wenn meiner morgens klingelt, kommt sie schnell zur Begrüßung in unser Bett gehüpft und dann gibts erstmal ein Küsschen auf die Wange =) Wir sind immer wieder aufs Neue gerührt und sauglücklich. =) Update: Es ist Wahnsinn wie sich die Kleine entwickelt hat - sie ist eine schmusige, verspielte und manchmal auch freche =) junge Katze geworden =) die mit sehr viel Neugier alles erkundet, dass ihr in den Weg kommt. Wir sind heilfroh dass wir zur richtigen Zeit das richtige Bauchgefühl hatten. =)

Post von Leni

Hallo Frau Strunk, es geht immer weiter voran. Neulich habe ich Leni beim Sonnen im Wohnzimmer erwischt - und sie hat sich nicht von meiner Anwesenheit vertreiben lassen ;) Sie schwätzt immer noch den lieben langen Tag (sofern sie wach ist) - und inzwischen verstehen wir uns ja auch (bzw.: ich funktioniere ganz gut, möchte ich sagen :) ) Das vom Tierarzt empfohlene Kämmen zur Beseitigung ihrer Verdauungsprobleme hat sie sehr, sehr gerne und fordert es auch nachdrücklich ein. Genau so wie Leckerlies und Kraulen oder einfach nur Aufmerksamkeit. Sehr selbstbewußt geworden, die Maus. Auch Besucher machen ihr keine Angst mehr. Natürlich hält sie immer noch gebührenden Abstand - aber sie hockt nicht mehr den lieben langen Tag in ihrer Ecke. Es wird! Liebe Grüße K.C.

Post von Keanu

Hier wie verprochen, die neusten Bilder von unserem Osterlämmchen.:-)  Der Kleine ist ein richtiger Herzensbrecher. (....) Sogar meine Mutter ist ganz hingerissen von ihm.

Post von Laska (vorher Naomi)

Liebe Frau Böttcher,hier ist das Frauchen von Laska (ehemals Naomi) .Wir haben sie im Januar letzten Jahres zu uns genommen. Laska geht es prima! Mit Geduld und Einfühlungsvermögen ist sie ein toller Hund geworden. Das anfangs schlimme Jagdproblem wird immer beherrschbarer. Sie läuft mittlerweile fast immer ohne Leine und ist bei Wild abrufbar. Wir arbeiten weiter daran. Sie ist so schlau und lernwillig, dass sie schon ganz viele Tricks kann. In der Hundeschule sind wir "voll die Streber" und werden ganz doll beneidet. Ich hätte nie gedacht, dass sie sich so toll entwickelt.Im Anhang gibt's ein Foto als Beweis :-). Vielen Dank und herzlichen Gruß.

Post Von Molly

Hallo Frau Böttcher,viele liebe Grüße von der Nordsee! Molly war das erste Mal mit uns am Meer. Die Kleine hat getobt und die frische Meeresluft genossen. Die langen Spaziergänge und das Toben am Meer haben viel Spaß gemacht mit ihr. Sie hat sich super entwickelt. Hört (meistens) aufs Wort und versucht es einem immer recht zu machen. Sie hat sich zu einer kleinen, zutraulichen und aufgeweckten Hundedame  entwickelt und ist jeden Tag für jeden Blödsinn zu haben.Ihre Lieblingsbeschäftigung ist es, so viel wie möglich zu toben und anschließend einfach einzuschlafen Was uns besonders freut ist, dass wir sie einfach überall mit hinnehmen können. Egal ob wir durch die Stadt gehen, im Feld toben oder die Hunde mit ins Restaurant nehmen, Molly hat an allem Spaß und weiß sich wirklich zu benehmen. Die Kleine macht jeden Tag große Freude! Vielen Dank für so einen tollen Hund!

Post von Maxi

Liebe Tierfreunde,

unser kleines Etwas in ausgelassener Position. Ist die nicht lustig?? Wir freuen uns jedenTag auf Maxi, auch wenn sie so viel Schabernack anrichtet. Ab und an setzt sie einfach ihre Häufchen da ab, wo sie nicht hingehören. Nun, sie ist ja unsere Hauptperson und sie macht uns viel Freude. LG Tatzengrüße von Eurer Maxi


Post von Tommi

Hallo, liebe Frau Strunk, hier ist Tommi. Mir geht es ganz prima. Ich habe eine lange Autoreise über 800 km gemacht und es war überhaupt nicht schlimm. Ich habe gemütlich in meinem Körbchen gelegen und mich von meinen zwei Chauffeuren ganz entspannt kutschieren lassen. Durch die Alpen durch einen langen Tunnel gen Süden. Nur wenn es etwas zu schnell wurde, habe ich mich zu Wort gemeldet und das Tempo wurde sofort gedrosselt. So wie sich das gehört! Jetzt entspanne ich mich gemütlich in den Kissen und genieße das "Dolce Vita". Leider ist es im Süden mehr wie im Norden, Palmen im Schnee. Igitt! Meine Dosenöffner finden mich super und freuen sich, dass ich bei ihnen gelandet bin. Ich finde sie aber auch o.k. Danke für die Vermittlung! Dein Tommi

Post von Dodo

Wie man sieht, geht es dem 'Zwerg' immer noch so richtig gut :-)

Post von Peppi